„CLIA Deutschland –
die deutsche Stimme der Kreuzfahrtindustrie“

Die Kreuzfahrtbranche ist einer der am schnellsten wachsenden Bereiche des Tourismus. Der Kreuzfahrtverband CLIA (Cruise Lines International Association) unterstützt seine Mitglieder darin, den Kreuzfahrtgästen eine erholsame, gesunde und sichere Urlaubserfahrung zu bieten, die Umwelt nachhaltig zu schützen sowie den Besatzungen und den Mitarbeitern der Verbandsmitglieder ein sicheres und gutes Arbeitsumfeld zu gewährleisten.

CLIA Deutschland ist die deutsche Vertretung der Cruise Lines International Association (CLIA), dem Weltverband der Kreuzfahrtindustrie mit Vertretungen in Europa, Nord- und Südamerika, Asien und Australasien.

Cruise Lines International Association (CLIA), als global operierender Dachverband, wurde im Jahr 2012 durch den Zusammenschluss von zehn nationalen Kreuzfahrtverbänden ins Leben gerufen. Mit dieser globalen Interessenvertretung ist es der Kreuzfahrtbranche nun möglich, auf allen Ebenen (global, regional und national) effektiv und nachhaltig operieren zu können. Durch diese Struktur findet ein reger Informationsaustausch statt und ermöglicht ein gemeinsames Handeln.

Save-The-Dates: CLIA meets ITB Berlin 2017

Pressekonferenz zu den Ergebnissen des deutschen Hochsee- und Fluss-Kreuzfahrtmarktes 2016

Karl J. Pojer, Chairman Leadership Council von CLIA Deutschland

9. März 2017, 11:00 Uhr - 12:00 Uhr in Saal A1, CityCube, Messe Berlin

 

CEO-Interview: Cruising in a shrinking world

Kyriakos Anastassiadis, Chairman von CLIA Europe

10. März 2017, 16:00 Uhr - 16:30 Uhr in Halle 7.1a, Saal New York 1

 

Der heiße Stuhl": Klimafanatismus vs. Realitätsverlust!? – Das Beispiel Cruise-Industry

Helge Grammerstorf, National Director von CLIA Deutschland

10. März 2017, 16:45 Uhr - 17:30 Uhr in Halle 7.1a, Saal New York 3

 

Bei Fragen können Sie sich gerne jederzeit an uns wenden.

 

 

*****************  

 

Entdecken auch Sie die Vielfalt der Kreuzfahrt!

 

*****************

Aktuelle Pressemitteilungen

  • Kreuzfahrt und Umweltschutz
    „Für den nächsten Schritt brauchen wir die Unterstützung der Häfen“
    Hamburg, 23. Feb 2017 - Der internationale Kreuzfahrtverband CLIA fordert mehr Unterstützung beim Einsatz von umweltfreundlichen Technologien. Die Technik an Bord ist vorhanden. So gab es in den vergangenen Jahren erhebliche Fortschritte in den Bereichen alternativer Antriebe sowie Abwasser- und Abfallmanagement. Es fehlt jedoch häufig die Infrastruktur, um die ökologische Kette an Land fortzusetzen.
    weiterlesen…