One Industry.One Voice.

CLIA verkündet Ernennung einer neuen Generaldirektorin für Europa

Brüssel, 20. Oktober 2021. Die Cruise Lines International Association (CLIA), das führende Sprachrohr der weltweiten Kreuzfahrtindustrie, hat die Ernennung von Marie-Caroline Laurent zur Generaldirektorin der CLIA in Europa mit Wirkung zum 15. November 2021 bekannt gegeben.

Marie-Caroline Laurent bringt langjährige Erfahrungen im Bereich der Verkehrspolitik mit, die sie unter anderem bei der International Air Transport Association (IATA) in verschiedenen Führungspositionen sammelte, zuletzt als stellvertretende Direktorin für EU-Angelegenheiten. Zuvor war sie in der Politikentwicklung der Association of European Airlines tätig und arbeitete als parlamentarische Beraterin im Europäischen Parlament sowie als Senior Policy Officer bei der amerikanischen Handelskammer in der EU.
„Ich möchte Ukko Metsola für seine Führungsrolle in Europa während einer kritischen Übergangsphase danken, in der der Kreuzfahrtbetrieb schrittweise wieder aufgenommen wurde", sagte Kelly Craighead, Präsident und CEO von CLIA, „Zugleich freue ich mich, Marie-Caroline Laurent willkommen zu heißen. Gemeinsam möchten wir die Kreuzfahrt als Herzstück eines nachhaltigen Tourismus präsentieren und ihren Wert für den gesamten maritimen Sektor demonstrieren. Mit ihrer umfangreichen Erfahrung in der Zusammenarbeit mit den EU-Institutionen wird Marie-Caroline Laurent gut positioniert sein, um das Engagement von CLIA in europapolitischen Fragen in Brüssel weiter auszubauen."
„Der Verkehrs- und Tourismussektors hat enorm positive Auswirkungen auf die Wirtschaft und die Lebensgrundlagen in jedem europäischen Land. Der Verkehrssektor ist einer der innovativsten Wirtschaftszweige der Welt, und der Bau von Kreuzfahrtschiffen ist ein Herzstück der europäischen Wirtschaft", betont Marie-Caroline Laurent, „Kreuzfahrtunternehmen stehen an der Spitze von umweltfreundlichen maritimen Innovationen und sind gut positioniert, um die EU bei der Förderung grünen Wachstums zu unterstützen. Ich freue mich auf die Zusammenarbeit mit den Kreuzfahrtunternehmen, unseren Partnern in der Branche und den politischen Entscheidungsträgern, um Europas Führungsrolle beim Aufbau einer wirklich nachhaltigen Verkehrs- und Tourismussektors in Europa voranzutreiben."
Ukko Metsola wird der neuen Generaldirektorin bis Ende 2021 als Berater zur Seite stehen, bevor er zur Royal Caribbean Group zurückkehren wird.

CLIA Deutschland vertritt die Kreuzfahrtbranche in Deutschland.
Cruise Lines International Association (CLIA) ist die vereinte Stimme der internationalen Kreuzfahrtbranche. Als der weltweit größte Verband der Kreuzfahrtindustrie mit insgesamt 15 Niederlassungen ist CLIA in Nord- und Südamerika, Europa, Asien und Australasien vertreten. CLIA unterstützt Regularien und Praktiken, die ein sicheres und intaktes Kreuzfahrtumfeld für jährlich mehr als 30 Millionen Passagiere fördern. Zudem fördert CLIA das Ansehen, die Attraktivität und die Erschwinglichkeit des Kreuzfahrterlebnisses. Zu den Mitgliedern zählen die weltweit angesehensten Fluss- und Hochsee-Kreuzfahrtlinien – darunter auch Anbieter von Spezial-Kreuzfahrten – sowie Reiseveranstalter, Zulieferer, Häfen und Hafenbehörden, Destinationen und zahlreiche weitere Geschäftspartner, die sich dem nachhaltigen Erfolg der Kreuzfahrtindustrie verschrieben haben. Mehr Informationen zu CLIA erhalten Sie unter: cruising.org und clia-deutschland.de. Folgen Sie CLIA außerdem auf Facebook und Twitter.

Pressekontakt
FLEISHMANHILLARD
Hendrik Köstens
Telefon: 0173 773 1643
E-Mail: clia-presse@fleishman.com

Meldung als PDF

« zurück zu den Pressemitteilungen
powered by webEdition CMS