Deutscher Hochsee-Kreuzfahrtmarkt knackt 2-Millionen-Passagiermarke

Passagiere und Reiseumsatz wachsen zweistellig

  •   Erneuter Passagierrekord mit 2,02 Millionen im Jahr 2016
  •   Reiseumsatz wächst um 17,8 Prozent auf 3,38 Milliarden Euro
  •   Zahl der Übernachtungen verzeichnet stärkstes Wachstum seit 2010
  •   Rund jeder zehnte Passagier ist jünger als 15 Jahre

Berlin, 9. März 2017 – Die deutsche Kreuzfahrtbranche hat ihre Ziele für das vergangene Jahr übertroffen: Insgesamt 2,02 Millionen Gäste reisten 2016 mit einem Kreuzfahrtschiff, was einem Wachstum von 11,3 Prozent entspricht (2015: 1,81 Millionen Passagiere). Zudem stiegen Reiseumsatz und die Anzahl der Übernachtungen im zweistelligen Prozentbereich. Das Wachstum fiel deutlich stärker aus als in den Jahren zuvor.

Das ist das Ergebnis der Studie „er Hochsee-Kreuzfahrtmarkt Deutschland 2016", die im Auftrag des internationalen Kreuzfahrtverbands Cruise Lines International Association (CLIA), erstellt und gemeinsam mit dem Deutschen ReiseVerbandes (DRV) herausgegeben wurde. CLIA Deutschland und der DRV präsentierten die Ergebnisse der Studie heute auf einer gemeinsamen Pressekonferenz anlässlich der ITB in Berlin.

„Zusätzliche Kapazitäten haben 2016 für einen Wachstumsschub gesorgt. So hat der deutsche Kreuzfahrtmarkt die zwei Millionen-Passagiermarke erfolgreich überschritten", sagt Karl J. Pojer, Chairman des Leadership Council von CLIA Deutschland. „Aus dem Trend Anfang der 1990er Jahre ist eine Erfolgsgeschichte geworden, die bis heute anhält. Kreuzfahrten sind der perfekte Urlaub für jedermann, weil es für jedes Alter und jeden Urlaubswunsch das passende Angebot gibt. Auch für Familien ist eine Kreuzfahrt attraktiv – fast jeder zehnte Passagier ist jünger als 15 Jahre."

„Die Kreuzfahrtbranche gehört zu den Tourismussparten, die sich mit am schnellsten entwickeln. Der Anteil des Kreuzfahrtmarktes am Gesamtreisemarkt in Deutschland steigt von Jahr zu Jahr. Kreuzfahrten bringen so Bewegung in den Reisemarkt – sowohl in Deutschland als auch weltweit", betont DRV-Präsident Norbert Fiebig. „Gerade weil Kreuzfahrten so vielfältig sind, ist eine individuelle Beratung essenziell. Reisebüros können dabei helfen, das Beste für jedes Budget herauszuholen oder das perfekte Schiff entsprechend der Wünsche des Gastes herauszusuchen. Reisebüros sind und bleiben daher der wichtigste Vertriebskanal für Kreuzfahrten."

Helge Grammerstorf, National Director von CLIA Deutschland ergänzt: „Kreuzfahrten stehen für Vielfalt, Mobilität und ein ausgezeichnetes Preis-Leistungs-Verhältnis. Das war und ist ihr Erfolgsrezept. In den kommenden Jahren wollen wir ebenfalls ein besonderes Augenmerk auf ein nachhaltiges Wachstum des Kreuzfahrtmarktes legen. Dazu müssen alle Beteiligten wie Häfen, Verwaltungen und Politik aktiv beitragen. Die Kreuzfahrtreedereien haben bereits vorgelegt und sind zum Vorreiter im maritimen Umweltschutz geworden."

Drei von vier Deutschen wählten 2016 Routen durch europäische Fahrtgebiete. Im vergangenen Jahr machten mehr als ein Drittel der deutschen Passagiere eine Kreuzfahrt durch Nord-West-Europa, zu den Britischen Inseln sowie durch die Ostsee (36,0 %; 2015: 33,6 %). Die Mittelmeerregion war mit 28,3 Prozent auch 2016 nach wie vor ein beliebtes Reiseziel der deutschen Kreuzfahrttouristen (2015: 31,2 %). Mehr als jeder zehnte Passagier bereiste die Atlantikküste sowie die Kanarischen Inseln (11,9 %; 2015: 11,4 %) oder Nordamerika und die Karibik (11,6 %; 2015: 11,3 %).

Der deutsche Hochseekreuzfahrtmarkt erwirtschaftete im Jahr 2016 einen Reiseumsatz1 in Höhe von insgesamt 3,38 Milliarden Euro. Dies entspricht einem Anstieg von 17,8 Prozent gegenüber dem Vorjahr (2015: 2,87 Milliarden Euro). Der durchschnittliche Reisepreis pro Buchung erhöhte sich um 6,0 Prozent auf 1.675 Euro im Jahr 2016 gegenüber 2015 (2015: 1.580 Euro). Die durchschnittliche Tagesrate einer Hochseekreuzfahrt ist um 2,8 Prozent auf 187,00 Euro pro Person gestiegen (2015: 181,86 Euro). Die durchschnittliche Reisedauer stieg von 8,69 Nächten im Jahr 2015 auf 8,94 Nächte im vergangenen Jahr. Die Anzahl der Übernachtungen nahm um 17,5 Prozent auf 18,04 Millionen Übernachtungen zu (2015: 15,75 Millionen Übernachtungen). Das ist das stärkste Wachstum im Hinblick auf die Anzahl der Übernachtungen seit 2010.

 Die Erhebung beruht auf den Daten von 38 Hochsee-Kreuzfahrtanbietern und kann für 95 Euro zuzüglich Mehrwertsteuer und Versandkosten unter office@clia-deutschland.de bestellt werden.

 

1 Der Reiseumsatz ist der Gesamtumsatz abzüglich der Transferkosten, wie z. B. die An- und Abreise zum oder vom Schiff.

 

Über CLIA Deutschland

CLIA Deutschland ist die deutsche Vertretung der Cruise Lines International Association (CLIA), dem weltweit größten Verband der Kreuzfahrtindustrie mit Vertretungen in Europa, Nord- und Südamerika, Asien und Australasien. CLIA Deutschland hat seinen Sitz in Hamburg und vertritt seit März 2013 die Interessen aller in Deutschland tätigen CLIA-Mitgliedsreedereien gegenüber Aufsichtsbehörden, regulatorischen und politischen Institutionen, NGOs und den Medien. Zentrale Themen sind u. a. Umwelt und Nachhaltigkeit, Häfen und Infrastruktur, Steuerwesen, Verbraucherangelegenheiten und Marktforschung. Neben den elf im deutschen Kreuzfahrtmarkt aktiven Mitgliedsreedereien zählen ebenfalls Reiseveranstalter, Hafenbehörden, Reisedestinationen und zahlreiche weitere Geschäftspartner der Kreuzfahrtindustrie zu den Mitgliedern. Darüber hinaus unterstützt CLIA Deutschland den Dachverband CLIA Global in der nationalen Umsetzung der europäischen und weltweiten CLIA-Standards.

Deutscher ReiseVerband (DRV)

Der Deutsche ReiseVerband (DRV) mit Sitz in Berlin wurde 1950 gegründet und ist die führende Interessenvertretung aller Unternehmen der Reisebranche in Deutschland. Zu den Mitgliedern gehören Unternehmen aller Organisationsformen und Größen aus der Reisebranche einschließlich Anbieter von Einzelleistungen sowie ausländische Fremdenverkehrsämter. Weltweit ist der DRV der drittgrößte Reiseverband. Gegenüber Politik, Wirtschaft und Öffentlichkeit vertritt er seine Mitglieder u. a. bei Themen wie Krisen- und Sicherheitsmanagement, Ausbildung, Umweltschutz und Branchenstandards. Er informiert die breite Öffentlichkeit über die Vorteile der organisierten Reise und des professionellen Reisevertriebs. Zugleich stärkt er die Marktposition der organisierten Urlaubsreise und der professionell vermittelten Geschäftsreise. Der DRV zählt weit über 4.000 Unternehmen aus der Reisebranche zu seinen Mitgliedern. In den Gremien des DRV engagieren sich mehr als 400 Branchenexperten.

 

Medienkontakt CLIA Deutschland:

Jasmina Alatovic, Hering Schuppener
Unternehemnsberatung für Kommunikation
Telefon: 069-9218-74-34
E-Mail: jalatovic@heringschuppener.com

Medienkontakt DRV:

Dr. Ellen Madeker
Pressesprecherin
Telefon: 030-284-06-15
E-Mail: presse@drv.de

 

Meldung als PDF

zurück zu den Pressemitteilungen